Kurzbericht zum Auswärtsspiel gegen die TV Germania Großsachsen

Wieder keine Auswärtspunkte für die SGB!

Trotz akustischer Überlegenheit der ca. 50 mitgereisten SGB-Schlachtenbummler im Auswärtsspiel beim TV Germania Großsachsen mussten die Jungs von Trainer Tegaday Ramos Nuez die Heimreise wieder ohne Punkte im Gepäck antreten. Dabei stand der SGB erstmals seit Langem wieder eine ausreichend große Ersatzbank zur Verfügung. Auch kam man sehr gut ins Spiel, Neuzugang Dennis Weit konnte in den ersten 12 Minuten mit einer 100prozentigen Trefferquote und 5 Toren dazu beitragen, dass die SGB mit 8:4 in Führung ging. Leider konnte der Gästetrainer durch ein frühes Timeout den Schalter bei seiner Mannschaft umlegen und über den Kampf fand die Heimmannschaft allmählich ins Spiel. Bedingt durch individuelle Fehler in allen SGB-Mannschaftsteilen konnte Großsachsen bis zur Halbzeit mit 16:13 in Führung gehen. Diese Führung wurde leider in der 2. Halbzeit stets behauptet, Bruchköbel konnte zwar in den ersten 10 Minuten der 2. Hälfte mehrmals auf ein Tor Abstand verkürzen, doch wie Edi Pjanic in der Pressekonferenz nach dem Spiel sagte: „In den entscheidenden Momenten haben wir die Tore nicht gemacht, um das Spiel noch mal zu drehen!“ So bleibt eine letztendlich verdiente aber sehr unnötige 29:31-Niederlage und der Sturz zurück auf Platz 15 in der Tabelle.  

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.