Handballer präsentieren neuen Trainer und neue Spieler

Nachdem die 1. Herrenmannschaft der SG Bruchköbel im letzten Saisonspiel aus eigener Kraft den Klassenerhalt gesichert hat, konnte das Team um den sportlichen Leiter Kazimir Balentovic mit den Planungen für das zweite Jahr in der 3. Bundesliga beginnen. Mit einem neuen Trainer und drei neuen Spielern wird man am 7. Juni mit der Vorbereitung auf die neue Saison starten. Als Trainer konnte der 33-jährige Tomek Jezewski gewonnen werden. Der ehemalige polnische Junioren-Nationalspieler spielte in seiner Heimat in Kielce und wurde dort polnischer Pokalsieger. Nach seinem Wechsel nach Deutschland war er sieben Jahre beim TV Hüttenberg aktiv, bevor ihn eine schwere Knieverletzung zwang, seine aktive Karriere zu beenden.

Danach war Jezewski als Trainer erfolgreich, zunächst in der A-Jugend-Bundesliga mit dem TV Hüttenberg, später beim Oberligateam der HSG Pohlheim.

Der Spielerkader der SGB, der im Laufe und zum Ende der letzten Saison insgesamt zehn Abgänge verzeichnet hat, besteht wie geplant aus 14 Spielern, elf Spieler aus der Vorsaison werden verstärkt durch insgesamt drei Neuzugänge. Im linken Rückraum soll Markus Semmelroth für Tore aus der zweiten Reihe sorgen. Der 27-jährige kommt vom Ligakonkurrenten MSG Groß-Bieberau/Modau. Im rechten Rückraum wird der 22-jährige Linkshänder Bastian Schwarz das Team verstärken. Schwarz kommt von der TSG Münster und war in der Vorsaison mit 133 Treffern ein Toptorschütze in der Oberliga Hessen. Als Kreisläufer stößt der ebenfalls 22 Jahre junge Max Panther zur SGB. Panther spielte zuvor ebenfalls erfolgreich in der Oberliga, und zwar bei der 2. Mannschaft des Bundesligateams aus Hüttenberg.

Somit ist im SGB-Kader wieder jede Position doppelt besetzt. Nun muss man auf mehr Glück als im Vorjahr hoffen, das leider geprägt war von enormen Verletzungsmiseren, unter anderem der schweren Verletzungen von Kapitän Max Kraushaar, der leider seine Karriere beenden musste, sowie von Publikumsliebling Aydin Günes. Aufgrund der negativen Erfahrungen ist es erfreulich, dass auch im Unterbau des Drittligateams die Anstrengungen forciert werden. Für die A-Jugend konnte Trainer Thomas Grimm gewonnen werden, der zuletzt die MSG Hanau/Erlensee trainiert hat. Er wird darüber hinaus Olli Hubbert, den Trainer unserer 2. Mannschaft unterstützen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.